ANTON ATZENHOFER

 




 

Teilnahme an der Gruppenausstellung
„Kunstsommer – Menschen & Orte“

29. Juni bis 10. September 2017
TÜV Rheinland, Tillystraße 2, 90431 Nürnberg


Besuchen Sie mich auf Facebook

Mai – Juni 2017

Stephan Widera und Joost Meyer
zu Gast im Ladenatelier Atzenhofer.

Parallel dazu findet die Ausstellung
„Querulanten & Trophäen“
in der Slow Art Galerie
am Weinmarkt 12 statt:

Weitere Infos: www.slowartgalerie.de

 

 


April 2017:

Ausstellung „Frühlingsgezwitscher“

In der Slow Art Galerie
am Weinmarkt 12 und im
Ladenatelier Atzenhofer

 

Weitere Infos:
www.slowartgalerie.de


 

Teilname am International
Slow Art Day 2017
am 8. April 2017



Seit 2009 gibt es jedes Jahr einen weltweit gefeierten Slow Art Day (www.slowartday.com). 2017 findet der Tag des „langsamen Kunst guckens“ am Samstag, den 8. April statt. Das Grundprinzip besteht darin, dass nur wenige, ausgewählte Werke ganz genau betrachtet werden, zunächst ohne weitere Informationen dazu. Danach tauschen die Besucher ihre Beobachtungen untereinander aus. Weltweit haben sich schon mehrere hundert Museen und Galerien an dem Event beteiligt. Das Ladenatelier Atzenhofer und die Slow Art Galerie ist künftig auch dabei.

Neben einigen frisch gemalten Bildern, die wir im Rahmen unserer aktuellen Ausstellung „Frühlingsgezwitscher“ gerade neu für Sie aufgehängt haben, werden wir speziell für diesen Tag zwei ausgewählte Werke präsentieren, an denen Sie sich im „slow down“ beim „geruhsamen Kunst betrachten“ versuchen können:

1. In der Slow Art Galerie am Weinmarkt 12 werden wir ein gegenständliches, expressiv gemaltes Bild des koreanischen Künstlers Chang Min Lee zeigen. In dem „verrückten Baum“, wie das Bild von der Gattin des Malers einmal genannt wurde, finden sich bei eingehender Betrachtung mehrere aufregend schrille und geheimnisvolle Wesen, die man auf den ersten schnellen Blick schon allein deshalb nicht erkennen kann, weil sie gar nicht absichtlich vom Künstler hineingemalt wurden.

2. Im Ladenatelier Atzenhofer in der Weißgerbergasse 22 präsentiert Ihnen Susanne Schattmann den „Flamingoabend“, ein beinahe abstraktes Werk der Künstlerin, das bei näherem Betrachten reale Formen annimmt und Sie in eine wunderbar lichtdurchflutete Landschaft im Sonnenuntergang entführt. Was dem Beobachter dieser romantischen Szenerie noch in den Sinn kommt, hängt von seiner individuellen Phantasiebegabung ab und wird sicher zu interessanten Gesprächen führen.

In Umkehrung der klassischen Kunstführung bekommen Sie nicht erklärt, was auf den Gemälden dargestellt sein soll, sondern Sie selbst können den Galeristen, anderen Besuchern oder auch dem Künstler erzählen, was Sie auf dem Bild sehen.
Wir freuen uns auf Ihren Besuch, anregendes Geplauder und ein vergnügliches gemeinsames Kunsterlebnis.


 


 

 

Stilikonen

In unseren alten Galerieräumen am Maxplatz 46a eröffnet am 11. Februar der Friseursalon Stylissima.

Da dieser schöne Ort nicht ohne Kunst sein soll, habe ich vier
großformatige Stilikonen eigens für diese Räume gemalt:

· Holly Golightly
· Karl Lagerfeld
· Anna Wintour
· Iris Apfel

Die Bilder können Sie sich hier anschauen


 

Dezember 2016:

Laden & Atelier in der Weißgerbergasse

Da ich mich künftig noch mehr dem Zeichnen und Malen widmen möchte, habe ich mir ein neues Atelier ein­gerichtet.

Mein Ladenatelier ist
für Besucher geöffnet:
Donnerstag bis Samstag,
jeweils von 13.00 bis 18.00 Uhr

und natürlich jederzeit gerne nach Vereinbarung.

 

 

 


 

August 2016

Zeichnung für den Buchumschlag

Helmut Haberkamm
„Das Kaffeehaus
im Aischrund“

Ars Vivendi Verlag

Erscheinungsdatum: 16.8.2016




Die aquarellierte Tuschzeichnung zeigt ein im Roman beschriebenes, von mir nachempfundenes, fiktives Landschaftsaquarell von Albrecht Dürer.

Das Titelmotiv ist auch als limlitierter Druck erhältlich.


 

Juli 2016:

Adieu tristesse, bonjour plaisir

5. bis 31. Juli 2016

Le Carré
Rue des Jardins 1
57000 Metz
Frankreich

Vernissage:
Dienstag, 5. Juli 2016 · 19.00 Uhr